Carl Michael Bellman
1740 - 1795

bellman-portrait.jpg Schwedens unbestrittener Dichterkönig. Schauspieler, Sänger, Lautenspieler und Imitationskünstler, im Theater, in den Wirtshäusern, in den Salons der Bürger und bei den Mittwochsoireen von König Gustaf III. Schon in jungen Jahren erhielt er den Ehrentitel Anakreon des Nordens, ein Titel, “der ihm vielleicht nicht genug Ehre tut”, wie sein Dichterkollege Kellgren im Vorwort zu Fredmans Epistlar schrieb.

Bellmans großes und zeitlebens verehrtes Vorbild war Olof von Dalin, dem er als 19-jähriger sein erstes großes selbständig verfaßes Werk, die politische Allegorie Der Mond vorgelegt hatte. Dalin ersetzte nur das Wort “Predigtstuhl“ mit “Lehrstuhl“ – um den jungen Bellman von einem Konflikt mit der Kirche zu bewahren!

Das Portrait wurde 1779 von Per Krafft d.Ä. im Auftrag Gustafs III gemalt.