Fredmans Episteln, Nr. 64

Über den letzten Ball bei Frömans am Hornskroken.

Schäm dich und senk deine Augen, du Dumme:
Barfüßig tanzen im noblen Salon Fin.
wie eine Bärin zum Waldhorngebrumme;
sagst gar noch Bruder zu Graf und Baron?
V:cllo. - - - Mowitz, zupf den Tenor, das war bon!
V:cllo. - - - Voll ist dein Ton. D.C.
Corno. - - - Waldhörner, brummt!
Corno. - - - Baßgeigen, summt!
Mowitz kreuzbieder - - - V:cllo.
Quinte stimmt wieder, - - - V:cllo.
nimmt seine Pfeife, schmaucht in aller Ruh.
Hu! wie er pustet, - - - V:cllo.
hustet und prustet, - - - V:cllo.
Bierkanne schwenkt und prostet allen zu.

Lotta mit Golduhr, ich kann es nicht fassen!
Robe gestohlen im Himmelbett dreist. Fin.
Bräute vom Skottgränd und Kerls von den Gassen,
faßt an der Hand euch und dreht euch im Kreis!
V:cllo. - - - Mowitz, nun zupfe, rupfe und reiß,
V:cllo. - - - streiche mit Fleiß! D.C.
Corno. - - - Sieh bei Malen’
Corno. - - - Seekapitän!
Spricht er französisch? - - - V:cllo.
Nein, es ist schlesisch. - - - V:cllo.
Sieh die Perücke und das Doppelkinn!
Sieh seine Mienen - - - V:cllo.
kerzenbeschienen, - - - V:cllo.
rund Bauch und Backen und ein froher Sinn.

Wer ist denn die? Liegt an Steuermanns Seite,
japsend nach Luft im maroden Korsett? Fin.
Samstag beim Ball und am Sonntag schon pleite,
Montag dann wieder ihr Spinnrädchen dreht,
V:cllo. - - - Dienstag aufs neu vorm Strafrichter steht,
V:cllo. - - - Milde erfleht. D.C.
Corno. - - - Ins Waldhorn stoß!
Corno. - - - Mowitz, famos!
Schiel nicht zur Wache, - - - V:cllo.
spiel deine Sache! - - - V:cllo.
Sieh, Steuermann umtanzt den Kapitän:
Zeig du dein Messer! - - - V:cllo.
Schweig du nur besser! - - - V:cllo.
Sieh meine Sense tüchtig Unkraut mähn!

Messer, sie blitzen und schlitzen aufs neue,
Krücken und Klingen zersplittern mit Krach, Fin.
Nasen sind bleich, doch mit Blute und Bläue,
Wangen erröten mit Wehe und Ach.
Oboe. - - - Mowitz am Fenster schaut auf die Schlacht,
Oboe. - - - Sorgen sich macht. D.C.
Corno. - - - Waldhörner, gellt!
Corno. - - - Bacchus im Feld!
In Freias Tempel - - - V:cllo.
zeigt er Exempel – – – V:cllo
trunkener Liebe, tapfer, froh und flink.
Liebe, sie zehret, - - - V:cllo.
Traube, sie gäret. - - - V:cllo.
Habt acht! Denn Bacchus ruft aufs neue: Trink!