$hs = $h_s; $hd = $h_d;

Fredmans Gesänge Nr. 26

Fredmans Gesang 26

Zur Seite sogleich!
Seht, wie prachtvoll,
und hört, wie machtvoll
bläst der Trompeter für Bacchi Leich. - - - Tromb.
Hört Fanfarenklang klar!
Ach, ihr Lieben,
wo ist geblieben
der alte Fredman, der Uhrmacher war? - - - Tromb.
Steht still an der Seite,
der Leichenzug schreite!
Aus dem Weg, meine Freunde, halt! - - - Tromb.
Trompeter, blast mit Gewalt! - - - Tromb.
Mein Nachbar, stärk deinen Mut,
wärm dein Blut!

Freund Kolmodin schwer
mit dem Stabe
reitet zum Grabe,
er reitet nächst dem Trompeter her. - - - Tromb.
Sieh zu Kilberg, sieh dort:
Ganz alleine
trägt er unreine
zerschlissne Ärmel im Bäckerkorb. - - - Tromb.
Steht still an der Seite,
auch Lundmark wacker reite
mit ‘ner Uhr, die war einst ein Pfand. - - - Tromb.
Trompeter gehn galant. - - - Tromb.
Mein Nachbar, stärk deinen Mut,
wärm dein Blut!

Fredmans Stunde schlug!
Brüder, wir können
wohl füglich nennen
seine Seele Uhrwerk, seinen Körper Krug. - - - Tromb.
Das Leben entflieht.
Wenn wir schwärmen,
lachen, lärmen,
kommt just der Tod und nimmt uns mit. - - - Tromb.
Steht still an der Seite,
der Leichenzug schreite!
In der Welt ist viel Leid und Harm. - - - Tromb.
Trompeter, blast Alarm! - - - Tromb.
Mein Nachbar, stärk deinen Mut,
wärm dein Blut!

Übersetzung: Klaus-Rüdiger Utschick