Fredmans Episteln Nr. 68

Fredmans Epistel 68

Betreffend den letzten Ball im Grönlund.


Corno. - - - Mowitz, heut abend ist Ball.
Corno. - - - Mollberg lädt ein, der Korpral.
Sieh Lichter vorm Hause!
Dort steigt heute die Sause,
ist heute abend Ball. Fin.
Corno. - - - Stoß in dein Waldhorn, man tau!
Corno. - - - Schon kommen Brandwachen, schau!
Was gibt ’s zu mirakeln?
Na, was! Glocken spektakeln,
der Trommler macht Radau.
Auf dem dunklen Blau
den blanken Mond sieh glimmern,
hell und freundlich schimmern
und die Sterne flimmern! D.C.

Corno. - - - Echo tönt stolz in der Gass’.
Corno. - - - Wend gegen Wand Horn und Baß!
Blas die Menuette,
die der auf Klarinette
blies gestern in der Gass’. Fin.
Corno. - - - Blase nun tüchtig und schnauf!
Corno. - - - Rüttle an Klinke und Knauf!
Sieh Ulla im Saale!
Gebt acht, bei dem Korprale
riskiert man stets Gerauf.
Mollberg, mach uns auf!
Sei nett! Im andern Falle
pack ich dich, Canaille,
lade zur Bataille. D.C.

Corno. - - - Dank, Schwester! – Auf zum Gelag,
Corno. - - - strumpflose Lumpen und Pack!
He, dumme Bagage,
ihr seht: Mumm und Courage
hat Einlaß zum Gelag. Fin.
Corno. - - - Prost, Madam Wingmark, allons!
Corno. - - - Das war ein Trunk, der war bon.
Waldhörner solln johlen
wie Lachmöwen und Dohlen.
Hurra mit voller Brust!
Auf! zu Sang und Lust!
Ich will mir Cloris wählen,
Liebe wird mich quälen.
Heißa, Weinbouteillen! D.C.

Corno. - - - Schäme dich, Mowitz, der Daus!
Corno. - - - Sieh, da geht Cajsa hinaus.
He, hörst du nicht, Bruder?
Nach Schnaps schmachtet das Luder,
um Schnaps ging sie hinaus. Fin.
Corno. - - - Hurra, sieh Strauben und Wein!
Corno. - - - Jedermann mampft wie ein Schwein.
Frau Bergström lacht japsend,
hoho, Schinkenbrett grapsend,
gießt Wein ins Krüglein ein.
Sieh das Bäselein,
wie heißt sie, diese feiste,
die so keck und dreiste
meine Waffel speiste? D.C.

Corno. - - - Stoß in das Waldhorn. – Trara.
Corno. - - - Mollberg dort tanzet, haha,
flink, flott, mit Beeilung,
wie wenn mit der Abteilung
er spräng vorm Feind, haha! Fin.
Corno. - - - Wams ist vergilbt, aber rar,
Corno. - - - Hemd, das gewaschen vorm Jahr,
gleicht flatternden Lappen;
in Wollstrümpfen und Schlappen
steht er an Bacchi Bar,
alt und häßlich zwar,
konnt Bacchi Kranz erlangen.
Dick und fröhlich prangen
seine Rosenwangen. D.C.

Übersetzung: Klaus-Rüdiger Utschick