Fredmans Episteln Nr. 19

Fredmans Epistel 19

An die Schwestern im Königlichen Tiergarten.


Tamb. - - - Dort kommt der Trommler! Mädchen, gu’n Tag!
Tamb. - - - Was für ein Donnerschlag!
Tamb. - - - Trommeln und Pfeifen, Brot und Likör!
Tamb. - - - Hör, was für Wirbel, hör!
Teuerste Brüder und Schwestern, schlagt auf euer Zelt,
Waffeln und Strauben ins Wiesengrün stellt!

Tamb. - - - Tanzet auf grünen Hügeln und Feld,
Tamb. - - - flugs euch beim Krug gesellt!
Tamb. - - - Hand in die Seite, Schwester, juchhu,
Tamb. - - - barfüßig ich und du.
Trommele, Trommeler! Mannestum, Liebe und Wein
treuen Cousinen die Seelen erfreun.

Tamb. - - - Liebliche Schwestern, hei Menuett,
Tamb. - - - Trommel und Flageolett!
Tamb. - - - Teuerste Brüder, Krüge bringt her,
Tamb. - - - Baßgeigen her noch mehr!
Her Pimpernelle und Hoglands Wein und Frontignac,
hurra Mamsellen, Gesellen und Pack!

Tamb. - - - Brüder mit Daunenfedern, so nett,
Tamb. - - - Schwestern im Himmelbett.
Tamb. - - - Bier lenkt die Liebespfeile ins Ziel.
Tamb. - - - Bootsmann, besteig den Kiel!
Pfeife im Mund, und die Schöne liegt in deinem Arm!
Trommele, Trommeler, lustig Alarm!

Tamb. - - - Gebt an der Geige Schnaps Vater Berg,
Tamb. - - - daß er sich wacker stärk!
Tamb. - - - Trinkt auf die Wirtin! Prosit und Skål!
Tamb. - - - Leben behagt uns wohl!
Teuerste Brüder und Schwestern, euch seie vergunnt
diese Epistel, ja Amen! Trrru–rrrunt.

Übersetzung: Klaus-Rüdiger Utschick