Bellman deutsch gesungen

Hörbeispiele:

 lur Vater Movitz, du
 Martin Bagge, Gesang
 lur Leise die Welle rauscht
 Helena Ek, Gesang
 lur Klag, Vater Berg, und spiele
 Ensemble Ginestra, instrumental
↵ Zurück

Leise die Welle rauscht,
Äolus hält inne,
als er am Strande lauscht
unsrer Mandoline.
Des Mondes Miene
glimmt im Wasser still und kalt.
Flieder, Jasmine
geben Duft in Feld und Wald.
Falter im goldnen Grün
gaukeln, wo Blumen blühn.
||: Bald kriecht die Raupe im Revier. :||

Leise die Linde rauscht,
Haus von Fink und Staren.
Amsel die Federn bauscht,
will ihren klaren
Morgensang paaren
mit dem Mandolinenspiel.
Summend sich scharen
Bienen schon zu neuem Ziel,
Fischlein in Spiel und Laich
tanzt in der Welle weich.
||: Bald tagt der Morgen klar und schier. :||


Martin Bagge,  im Frühjahr 2001 zum 6. Mal in Deutschland, hat mit seiner einfühlsamen und dramatischen Bellman-Interpretation bei Publikum und Kritik große Begeisterung ausgelöst. Bagge, der Bellman in deutschen Übertragungen von Artmann, Graßhoff, Utschick und Hoop singt, tritt hier mit dem Ensemble “Ginestra” an, das die Lieder in unterschiedlichen Besetzungen zum Teil auf historischen Instrumenten begleitet.

Helena Ek  ist u. a. im Wiegenlied (“Kleiner Carl ...”) und in dem Lied “Leise die Welle rauscht” zu hören. Die junge Sopranistin hat sich in verschiedenen Opernrollen, u.a. am Schloßtheater von Drottningholm und auf Konzerttourneen in Europa und Japan einen Namen gemacht.


Musik-CD 64’20’’. In deutscher Sprache gesungen. (C), (P) 2001. Textheft mit Einführung und allen Gesangstexten 20 Seiten. Proprius Förlag AB. B.E.L.L. musique. BRCD 9180. 15,80 €