Not!

Nöd!

Not! schrie der Mönch in Distelgard,
und mager war er und hager und hart.
Tod! schrien die Leute in Marderdorf,
die Pest laß gehn über Heide und Torf!
Es kam die Pest. Ihre gelbe Hand
wirbelte schwer über Reich und Land.
Sie schlug den König – in Goldbrokat,
und rottete aus die Königsstadt.
Sie schlug bei den Müttern die Kinder zart
und schlug den Mönch in Distelgard.
Dunkel wogte das Meer im Raum,
alles verschlang der donnernde Schaum.