Im Volksliedton

I folkviseton

Liebe wandert und Liebe besteht,
keiner versteht ihr Betragen.
Doch dir will ich folgen, wohin es auch geht,
in allen Lebenstagen.

Dein Herz gehört mir,
mein Herz gehört dir
und will sich mit deinem vereinen.
Mein Glück gehört dir,
dein Glück gehört mir,
und weinst du, ist mein auch dein Weinen.

Liebe ist wundersam glänzend und stark,
beugt sich vor nichts auf der Erde –
wie Rosen, die knospen auf steinigster Mark,
wie Sonne auf finsterster Fährte.

Dein Herz gehört mir,
mein Herz gehört dir
und will sich mit deinem vereinen.
Mein Glück gehört dir,
dein Glück gehört mir,
und weinst du, ist mein auch dein Weinen.